Rote-Bete-Blätterteig-Schnecken

Standard

Zutaten (für 3-4 Personen):
1 kleine Zwiebel

1 Ei (Kl. M)

150 g Rote Bete, gekocht und gewürfelt

2 El Créme fraíche

150 g Gouda (fein gerieben)

Blätter von 3 Stielen Petersilie (fein gehackt)

1 Pck. Blätterteig aus dem Kühlregal

1/2 Beet Kresse
Zubereitung:

Zwiebel pellen und fein würfeln, das Ei trennen. Eigelb verquirlen und kalt stellen. Zwiebeln, Rote Bete, Crème fraîche, Käse, Petersilie und das Eiweiß in einer Schüssel vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Ofen auf 190 Grad (Umluft 170 Grad) vorheizen. Den Blätterteig ausrollen, mit der Käse-Rote-Bere-Füllung bestreichen und von der Längsseite her fest einrollen. In etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Danach mit dem Eigelb bestreichen und auf der mittleren Schiene ca. 18 Minuten goldbraun backen. Kresse vom Beet schneiden und zusammen mit den Blätterteigschnecken servieren.
http://www.livingathome.de/kochen-feiern/rezepte/13883-rzpt-rezept-blaetterteig-schnecken

Quiche Lorraine

Standard

Zutaten (für 4 Personen):200 g Mehl

175 g Doppelrahmfrischkäse

110 g Butter

4 Eier

150 g durchwachsener Speck

2 Lauch à 250 g

80 g Greyerzer oder Bergkäse

200 ml Schlagsahne
Zubereitung:

1. Mehl mit 100 g Frischkäse, 100 g Butter, 1 E i und 1/2 Tl Salz mit den Knethaken des Handrührers oder mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Klarsichtfolie gewickelt 1 Std. kalt stellen.

2. Inzwischen den Speck fein würfeln. Lauch putzen, längs halbieren, gründlich waschen und in 1 cm große Stücke schneiden. Käse raspeln. 3 Eier mit 75 g Frischkäse und Sahne glatt rühren. Mit 1 Prise Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Den Speck in einer heißen Pfanne 5 Min. braten. 1 Tl Butter und den Lauch zugeben und unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze 8 Min. mitbraten.

3. Eine Quiche- oder Springform (28 cm Ø) mit der restlichen Butter sorgfältig fetten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen (32 cm Ø), in die Form legen und überall leicht andrücken. Den überstehenden Teig rundherum abschneiden. Speck-Lauch-Mischung mit dem Käse mischen und auf dem Teig verteilen. Eiersahne darübergießen.

4. Quiche auf einem mit Backpapier belegten Rost im heißen Ofen bei 200 G rad auf der untersten Schiene 35-40 Min. goldbraun backen (Umluft nicht empfehlenswert). Leicht abkühlen lassen.

http://www.essen-und-trinken.de/rezept/260489/quiche-lorraine.html

Ziegenkäse-Pasta mit Brombeer-Bete-Soße

Standard

Zutaten (für 2 Personen):
 1 kleine Rote Zwiebel, gewürfelt,

1 TL (Walnuss-) Öl,

ca. 200 g Ziegenfrischkäse,

ca. 200 g Brombeeren,

ca. 200 g vorgebackene Rote Bete,

möglichst zarte Spitzen vom Rosmarin,

Gemüsebrühe-Pulver, etwas Chili, Salz, Pfeffer,

1-2 TL Honig,

ca. 1 TL Balsamico, wirklich wenig!,

ggf. fein gehackte Walnüsse,

2 Portionen Spaghetti (ggf. glutenfrei), ca. 250 g
Zubereitung:

1. Vom gewaschenen Rosmarin die äußersten Spitzen fürs Dekorieren zurückbehalten, die anderen Nadeln fein hacken.

2. Die Zwiebel glasig dünsten, die (gefrorenen) Bromberen und die Hälfte des Rosmarins dazu geben, weich dünsten. 1 knappen Teelöffel Gemüsebrühe-Pulver (also wenig, damit der Gesschmack nicht alles dominiert) dazu geben, pürieren, dann mit einem Esslöffel durch ein Sieb streichen, bis nur noch die Kerne im Sieb sind.

3. Die Bete ganz, ganz fein schneiden, Julienne oder Würfelchen. Mit dem Brombeerzwiebelpüree und dem restlichen gehackten Rosmarin in den Topf zurück und bei kleiner Flamme etwas reduzieren (in der Zeit kann man die Pasta nach Packungsanweisung kochen). Mit Salz, Pfeffer, etwas Chili, Honig und ganz wenig Essig abschmecken.

4. Den Ziegenfrischkäse mit etwas Salz und frisch gemahlenem Pfeffer in einem Topf mit etwas Kochwasser von den Spaghetti glattrühren und evtl. auf kleiner Flamme etwas erhitzen. Falls vorhanden, die gehackten Walnüsse zugeben.

5. Die Pasta abgießen und mit dem Ziegenkäse verrühren. Auf den Tellern anrichten und mit der Brombeer-Bete-Soße sprenkeln. Mit Rosmarin dekorieren.

https://rotebeteblog.wordpress.com/2014/08/10/ziegenkase-pasta-brombeer-bete-sosse/

Gebratene Grießschnitten

Standard

Zutaten (für 2 Personen):

250 ml Milch

75 g Grieß

1 Teelöffel Zucker / Rohrzucker

1 Ei

Semmelbrösel

Zimt-Zucker

Butter für die Form und zum Braten
Zubereitung:

1 Milch mit Zucker zum kochen bringen. Den Grieß zugeben und 1 Min. unter rühren kochen lassen. Die Grießmasse in eine Auflaufform geben, glattsteichen und auskühlen lassen. Die Grießmasse sollte 1-2 cm hoch sein.

2 Nach dem Auskühlen in Stücke schneiden und in Ei und Semmelbröseln wenden.

3 In einer Pfanne Butter schmelzen und die panierten Grießschnitten, von jeder Seite, goldbraun braten. Mit Zimt/Zucker besteuen. Dazu passt Vanillesoße, Kompott oder Obstmus.

http://www.kochbar.de/rezept/7349/Gebratene-Griessschnitten.html